Super Team

Baubiologie


Baubiologie Huch Farbgestaltung

Gesund wohnen und arbeiten in gesunder Umgebung


Innengestaltung nach ökologischen Gesichtspunkten
Konzeptentwicklung für Wohnraumgestaltung und Fassaden
Verkauf und Beratung 
Baustellenbetreuung
Außenanstriche mit KEIM-Farben
Fassadendämmung nach ENEV
Schimmelbekämpfung mit Calcium-Silikat-Platten
Seminare und Infotage 

Unsere Schwerpunkte liegen in der baubiologischen Bearbeitung von Wandoberflächen und der Farbgestaltung von Wohnräumen. Die Baubiologie steht für die ganzheitlichen Beziehungen zwischen  Menschen in ihrer Wohnumwelt. Unter Verwendung ökologischer Baumaterialien, in Form von Farben, Pigmenten und Putzen, legen wir Wert auf eine umfassende Beratung zur persönlichen und individuellen Gestaltung im Innen- wie im Außenbereich von Wohnräumen und Häusern. 

Wohnraum ist direkter Lebensraum und ein gesundes Wohnraumklima beeinflusst unser Wohlbefinden und ist Ausdruck hoher Lebensqualität. Ein wichtiges Kriterium für gesunde Innenfarbe und Putze für den Innen- und Außenbereich  ist die Diffusionsoffenheit, sie wird bestimmt von der Durchlässigkeit des Materials für Wasserdampf. So kann Feuchtigkeit ungehindert von der Wand aufgenommen,  gespeichert und sukzessive wieder abgegeben werden. „Atmungsaktive“ Wände sind die beste Voraussetzung für ein gesundes Wohnraumklima und besonders wichtig zur Vermeidung von Schimmelschäden.

Nachhaltigkeit, Verantwortung und wirtschaftliche Lösungen bestimmen unser Schaffen und Wirken für unsere Kunden in einem hohen Qualitätsanspruch an uns selbst, unseren Mitarbeitern und unserer Arbeit. In der Liebe zum Beruf und im Umgang mit ökologischen Werkstoffen zeigen  wir in der Verarbeitung schadstofffreier Baustoffe und Farben die Vielfalt der gestalterischen Möglichkeiten für Wandflächen. Hierzu bedarf es nur einer Handvoll guter Produkte – wie 
z.B. Lehm, Kalk und Silikate, um einzigartige und diffusionsoffene Wandoberflächen zu schaffen.


Werkstoffe


Lehm Huch FarbgestaltungLehm 


ist einer der ältesten Werkstoffe der Menschheitsgeschichte. Gesund und nachhaltig, versehen mit hervorragenden Eigenschaften zur Regulierung des Wohnraumklimas, bietet dieser Baustoff ebenso ästhetische wie hochwertige Oberflächen. Lehm, Lehmoberflächenputze und Lehmfarben sind zu modernen Werkstoffen geworden und überraschen in ihrer kreativen Vielfältigkeit und Lebendigkeit. 
www.claytec.de  - www.conluto.de - www.lesando.de






Kalk Huch FarbgestaltungKalk


ein ebenso alter Werkstoff wie Lehm hat sich bestens als Baustoff und Anstrichmittel bewährt. Optimale Umweltverträglichkeit und positive Auswirkungen auf das Wohnraumklima machen ihn zu einem besonderen Material. Kalk ist auf natürliche Weise wasserfest, antistatisch, hochgradig diffusionsoffen, Schimmel hemmend, emissionsfrei und sehr gut für Allergiker geeignet. Seine feinkristalline Struktur lässt Wände mit wunderbaren Lüstereffekten entstehen. Von hochweißem Marmorkalk, heimischen hydraulischen Kalken und ausgesuchten Marmor- und Quarzsanden steht eine breite Palette an Kalkprodukten  unterschiedlichster Oberflächenwirkung zur Verfügung.

www.kreidezeit.de - www.marmorit.de - www.frescolori.com - www.volimea.com


Silikatfarben Huch FarbgestaltungSilikatfarben- und putze


sind Mineralfarben deren Bindemittel aus Kaliwasserglas besteht. Die Grundlage für diese Silikatfarben schuf 1878 der Handwerker und Erfinder A.W. Keim. Es entstand eine Farbe, die an Qualität, Dauerhaftigkeit, Schutz und Lichtechtheit ihresgleichen sucht. Das Prinzip der Silikattechnik beruht auf der Verkieselung des Bindemittels (Kaliwasserglas) mit dem Untergrund. In der Erweiterung der Silikattechnik werden heute ausgereifte, komplette Systemlösungen sowohl für Fassaden als auch für Innenräume angeboten.

www.keimfarben.de - www.sto.de




Wärmedämmung Huch FarbgestaltungWärmedämmung von Fassaden nach ENEV 


Energieeinsparung ist das große Thema unserer Zeit. Die Wärmedämmung leistet neben  Heizung und Fenstern einen wesentlichen Beitrag zur effizienten Energieeinsparung.

In nicht gedämmten Gebäuden herrscht häufig ein unbehagliches Raumklima. Zudem kann eine unzureichende Dämmung im ungünstigsten Fall auch zu Bauschäden führen. Zu niedrige Oberflächentemperaturen auf der Innenseite von Außenwänden, oft einhergehend mit falschem Lüftungsverhalten, verursachen nicht selten Schimmel- und Feuchteschäden.

Das Wärmedämmverbundsystem (WDVS) zur Außendämmung von Fassaden ist eine Möglichkeit, den Energiehaushalt eines Gebäudes erheblich zu reduzieren, und das Raumklima wie die Wohnqualität  zu verbessern.

Die zu treffende Entscheidung in der Wahl der verschiedenen Möglichkeiten an Dämmstoffen hängt u. a. von der Baukonstruktion, der Umweltverträglichkeit und natürlich auch von der Wirtschaftlichkeit ab. Allerdings, nicht immer können Gebäude von außen gedämmt werden, auch wenn es sinnvoll und erforderlich wäre. Dies gilt im Besonderen für Gebäude deren äußeres Erscheinungsbild erhalten bleiben soll bzw. die unter Denkmalschutz stehen. Hier bietet die Innendämmung eine vernünftige Lösung zur Energieeinsparung.

Wir dämmen nach VOB, d.h. nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen und nach ENEV, der gesetzlichen Energieeinsparverordnung, die mit der aktuellen Auflage im Oktober 2009 in Kraft getreten ist.

Holzfaserdämmplatten: www.unger-diffutherm.de - www.pavatex.de

Polysterol und Mineralwolle: www.keimfarben.de - www.sto.de